Stil-Frage: Die Basics der Basics – gibt es sie wirklich?

 Welche Basics sind denn nun wirklich die absoluten Must-Haves? Wir sind der Frage auf den Grund gegangen.

Es ist ein Thema, über das sich viele Experten schon den Kopf zerbrochen haben. Aber auch im Alltag wird man damit bei folgenden Fragen automatisch konfrontiert: Investiere ich lieber in ein langfristiges, dafür aber auch hochwertigeres Basic oder gönne ich mir ein Trendteil? Die Liste ließe sich ins Endlose weiterführen. Aber gibt es denn nun wirklich solche Basics, mit denen jeder Style gelingt? Immerhin trägt jede Frau einen anderen Kleidungsstil. Dann braucht es doch andere Basics? Oder nicht?

Es gibt zahlreiche Bücher wie “Der perfekte Kleiderschrank”, Blog-Einträge, aber auch Onlineportale, die sich die Mühe machen, einen entsprechenden Guide zusammenzustellen. Im Magazin von Stylesyoulove sind wir beispielsweise erst vor kurzem über einen solchen Guide von edelight gestoßen, in dem verschiedene Basics wie das weiße T-Shirt, die Blue Jeans oder die Lederjacke verschieden gestylt werden. Wenn man sich diese Tipps und Tricks alle zu Gemüte führt ist eines klar: Es gibt sie tatsächlich – die Basics der Basics!

Ob sich nun alle dieser It-Pieces im Kleiderschrank befinden müssen, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Wir raten, die eigene Garderobe einfach genauer unter die Lupe zu nehmen. Befinden sich viele weiße T-Shirts, Blazer, Lederjacken, Blusen oder Pullover im Kleiderschrank? Bin ich mit dem Schwerpunkt zufrieden oder möchte ich weitere Outfits kombinieren und brauche dazu noch andere Basics?

Nicht, weil behauptet wurde, dass diese oder jene Kleidungsstücke die top Basics sind, muss das auch heißen, dass sie zur eigenen Garderobe passen. Wer sich in Sachen Styling jedoch etwas unsicher ist oder hier einfach mehr experimentieren möchte, der kann mit mehr Basics natürlich auch abwechslungsreicher stylen. Über einen solchen Garderoben Check werden somit schnell die ganz persönlichen Basics erkennbar.

Unser Fazit: Es gibt Basics, die sich in jedes Styling einfügen (wie das weiße T-Shirt). Es gibt auch Basics, die schon selbst fast ein komplettes Outfit darstellen (wie das Kleine Schwarze). Dann gibt es wiederum Basics, die eine bestimmte Stilrichtung avancieren (wie die Lederjacke). Es gibt aber auch Basics, die keine Basics sind und trotzdem in der jeweiligen Garderobe darunter fallen, da sie für die ganz individuelle Trägerin ein absoluter Allrounder darstellt.

Manche dieser Basics fallen auch unter alle dieser Basic-Arten – und diese sind dann in unseren Augen die eigentlichen Basics der Basics.

 

 

Business Outfit: Back to basics

At work like Victoria Beckham!

> mehr lesen

Buch-Tipp: Der perfekte Stil

Von den Basics zum persönlichen Stil!

> mehr lesen

SALE-Time

Unsere Schnäppchen-Lieblinge!

> mehr lesen

 
  1. AntjeSchreiner82: Bevor ich im aboutyou Online-Shop irgendwas kaufe, schaue ich vorher immer erstmal hier vorbei: http://www.cupoworld.de/gutscheine/about-you/ Die haben dort meistens einen passenden Gutschein oder Rabatt für mich.

    25.9.2015 um 14:33