Shop-Scout: Große Größen auf dem Vormarsch

Immer mehr Marken gehen mit der Zeit und passen sich ihrer heutigen Kundin an.

Zum zweiten Mal fand während der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin die Messe “curvy is sexy” statt, auf der namhafte Designer Ihre Kollektionen für Frauen mit mehr Kurven präsentierten. Auch im Rahmen von Fashion Shows konnten die Messe-Besucher die Kleidungsstücke bestaunen. Dass solche Plattformen ins Leben gerufen wurden, ist ein gesundes Zeichen dafür, dass sich die Hersteller und Designer endlich mit diesem Thema auseinandersetzen. Bereits in den vergangenen Jahren haben einige Marken begonnen, ihr Angebot der Kundin anzupassen und auch Große Größen anzubieten. Darunter auch immer mehr Hersteller aus dem trendigen Segment.

Jüngstes Beispiel ist die kürzlich neu gelaunchte Marke Violeta der spanischen Modemarke Mango. Aber auch s.Oliver hat vor einiger Zeit mit Triangle eine Plus-Size-Kollektion in sein Sortiment mit aufgenommen. Warum diese Entwicklung erst allmählich vorwärts geht, liegt unter anderem an der Schwierigkeit, dass die Schnitte nicht eins zu eins übernommen werden können und neue Passformen entwickelt werden müssen. Deshalb war aus Sicht des Branchenmarktes bislang nicht wirklich ersichtlich, dass auch kurvige Frauen modische Bekleidung tragen möchten. Heute sieht das schon ganz anders aus. Mittlerweile gibt es sowohl stationäre Geschäfte als auch zahlreiche Onlineshops, die Marken für Übergrößen führen. Und das für jede Zielgruppe und jeden Geschmack. Ob trendy wie H&M, gehoben wie Navabi, mainstream wie Sheego oder für Best Ager wie Sieh-an! – Das heutige Angebot ist im Vergleich zu den letzten fünf Jahren um ein Vielfaches gestiegen.

Mit der neuen Messe “curvy is sexy” kommt diese Entwicklung mit Sicherheit noch besser ins Rollen, sodass hoffentlich noch weitere Markenhersteller und Designer nachziehen und ihr Größenraster erweitern werden.